Skip to main content

Willkommen

Fachärzte für Allgemeinmedizin in Altburg - K. Köllhofer- A. Storsberg

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag

07:30 - 13:00 Uhr
14:30 - 18:00 Uhr

Mittwoch08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag07:30 - 13:00 Uhr
14:30 - 20:00 Uhr

Freitag

nach Vereinbarung

07:30 - 13:00 Uhr
14:30 - 16:00 Uhr

 

 

Terminvereinbarungen

Wir nehmen vorerst bis Juni keine Namen mehr auf die Warteliste für Corona-Impftermine. Die Listen sind bereits mehrere Seiten lang. Wir bekommen nur ca. 40 Impfdosen pro Woche und brauchen daher mehere Wochen, die vollen Listen abzuarbeiten. Bitte buchen Sie Termine in den Impfzentren. Wir können in den nächsten Wochen keine Patienten mehr auf die Warteliste nehmen. 

Wir bemühen uns, die Wartezeiten in der Sprechstunde so gering wie möglich zu halten. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass Sie vor jeder Inanspruchnahme der Praxis einen Termin vereinbaren.

Selbstverständlich werden Patienten mit akuten Beschwerden und Notfälle kurzfristig behandelt.

Bei jeglichen Anzeichen von Infekten, betreten Sie nicht die Praxis sondern klingeln bitte an der Praxistür und warten auf uns. Wir kommen dann an die Tür. 

Siehe auch nächster Punkt: Maskenpflicht

Telefonische Anfragen

Bitte lesen Sie erst die Einträge zur Coronaimpfung und zu den Schnelltests auf dieser Homepage, vielleicht klären sich damit die meisten Fragen. Unser Telefon ist sonst mit Impfanfragen und Testanfragen überlastet und akut Erkrankte erreichen uns nicht.


Maskenpflicht

Liebe Patientinnen und Patienten!

In Baden-Württemberg besteht Maskenpflicht in Arztpraxen, seit dem 25.1.21 ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz oder eine FFP2 Maske Pflicht. Masken mit Ventilen schützen nur den Träger und nicht die Person gegenüber und sind daher nicht zum Besuch in der Praxis geeignet. 

Sprechstunden und Laboruntersuchungen finden nach Voranmeldung statt.  Um Wartezeiten zu vermeiden vergeben wir derzeit Termine zur Blutentnahme. 

Coronaimpfung

Seit dem 6. April werden auch die Hausarztpraxen wöchentlich mit sehr begrenzten Mengen Impfstoff beliefert. Im Moment sind es ca. 40 Einzeldosen Impfstoff pro Praxis pro Woche. Wir müssen uns bei der Verteilung des Impfstoffs streng an die Regeln der Priorisierung halten und die Altersvorgabe bis zum 60. Geburtstag nur mRNA einhalten.

Bitte versuchen Sie unbedingt weiterhin, einen Impftermin in einem der Impfzentren zu bekommen. Jede Praxis bekommt nur 3 bis 6 Fläschchen Impfstoff pro Woche. Es dauert entsprechend mehrere Monate, bis wir nach und nach Patienten impfen können. Die Erfolgsaussichten im Impfzentrum sind viel höher. Mit den Anfragen dieser Woche sind unsere Wartelisten mehrere Seiten lang. Wir arbeiten die Listen nach und nach über die nächsten Wochen ab. Bis Ende Mai können wir keine neuen Namen auf die Wartelisten nehmen. Bitte buchen Sie Impftermine in den Impfzentren online oder telefonisch.

Impfungen per Hausbesuch für bettlägerige Patienten sind erst nach und nach möglich, und nur mit dem Impfstoff von Astra Zeneca. Der Impfstoff von Biontech ist zu empfindlich gegen Erschütterungen und kann nach der Zubereitung nicht transportiert werden. 

Impfberechtigt sind ab dem 19.4. in Baden Württemberg alle Personen der Gruppe 1, 2 und 3. Das sind alle Personen ab 60 Jahren. Zusätzlich gehören zur Gruppe 2 Patienten mitCOPD (nicht Asthma), Diabetes mit Folgeschäden, Patienten mit einer weiterhin behandlungsbedürtigen Krebserkrankung, und pflegende Angehörige, die über 70jährige Personen mit Pflegegrad regelmäßig pflegen. Zur Gruppe 3 gehören auch verschiedene Erkrankungen, die sie auf der Seite des Sozialministeriums Baden Württemberg, Impfberechtigung, nachlesen können. Die Liste wäre hier zu lang. Personen unter 60 Jahren, die wegen einer Vorerkrankung impfberechtigt sind, erhalten für den Impftermin im Impfzentrum ein Attest von uns zur Vorlage im Impfzentrum. 

Wir bekommen in der Praxis sehr wenig Impfstoff und davon 2/3 Astra Zeneca und 1/3 Biontech. Die Regeln der Priorisierung müssen wir streng einhalten. Wir halten uns an die Empfehlungen der STIKO, den Impfstoff von AstraZeneca ab dem 60. Geburtstag einzusetzen und den Impfstoff von Biontech bis 59 Jahre einschließlich. Da wir derzeit nur sehr kleine Mengen Biontech geliefert bekommen und kein Moderna, können wir davon nicht abweichen. Bitte nehmen Sie einen schon gebuchten Impftermin im Impfzentrum wahr und nehmen Sie bitte alle angebotenen Impfstoffe. Wir können Ihnen kein Wunsch-Präparat anbieten, dazu warten zu viele jüngere Kranke auf eine Impfung mit Biontech. Der Impfstoff von AstraZeneca hat den großen Vorteil, dass er nach der ersten Dosis schon einen höheren Schutz aufbau als die mRNA Impfstoffe. Die sehr seltene besondere Nebenwirkung (Abfall der Blutplättchen, Sinusvenenthrombose) ist z.B. auch als sehr seltene Nebenwirkung bei Heparinspritzen schon lange bekannt. Der Nutzen der Impfung, hoher Schutz vor Tod oder Folgeschäden durch eine Coronainfektion,  überwiegt besonders ab dem 60. Lebensjahr um ein Vielfaches das sehr geringe Risiko der speziellen Art von Gerinnungsstörung. Jetzt liegen auch genug Zahlen für Astra Zeneca vor, anders als im Januar, um den Impfstoff allen ab 60 Jahren zu empfenlen. 

Personen unter 60 Jahren, die eine Erstimpfung mit Astra Zeneca erhalten haben, erhalten bei der zweiten Impfung einen mRNA Impfstoff. Das ist von der Gesundheitsministerkonferenz entschieden worden. Beide Impfstoffe bringen dem Körper das Stachelprotein (Spike) des COVID-19 Virus bei, mit unterschiedlichen Transportwegen. 

Pflegende Angehörige jünger als 60 Jahre  drucken eine Bescheinigung vom Sozialministerium aus, füllen diese aus und nehmen eine Diagnosenliste des Pflegebedürtigen und eine Bescheinigung über den Pflegegrad mit. 

Alle Personen, die aus beruflichen Gründen der Gruppe 2 zugeordnet sind (Pflege, Erzieher, Lehrer, Polizei) , weisen die Impfberechtigung mit einer Arbeitgeberbescheinigung nach.

Die Anmeldung in den Impfzentren erfolgt über die Tel.nummer 116117 oder online über www.impfterminservice.de. WICHTIG: wenn sie im Impfzentrum gebuchte Impftermine nicht wahrnehmen können: bitte online oder telefonisch rechtzeitig absagen. 

Wenn Sie an Corona erkrankt waren, werden sie frühestens 6 Monate nach der Erkrankung einmalig geimpft. 

Die Abstände zur Zweitimpfung betragen 6 Wochen bei Biontech und Moderna und 12 Wochen bei Astra Zeneca. Der volle Schutz durch die Impfung besteht 1 Woche nach der 2. Impfung mit Biontech und 2 Wochen nach der 2. Impfung mit Moderna oder Astra Zeneca. 

Bringen Sie zum Impftermin bitte Ihre Versicherungskarte und Ihren Impfpass mit. Eine Verschiebung der Termine bei uns ist nicht möglich, weil der Impfstoff nur sehr kurz haltbar ist. Die Impfaufklärung können Sie auf den Seiten des Grünen Kreuzes finden oder auf der Homepage des RKI und ausdrucken oder, wenn Sie einen vereinbarten Termin haben, in der Praxis vor der Impfung abholen. 

Schnelltests

Seit dem 8.3.21 sind alle Bürger und Bürgerinnen in BaWü berechtigt, einen kostenlosen Schnelltest pro Woche durchführen zu lassen. Die Testungen werden in verschiedenen Testzentren in Calw und Teilorten angeboten. Auch die Burgapotheke Altburg führt nach telefon. Vereinbahrung Schnelltests durch. Hinweise auf Testmöglichkeiten entnehmen Sie bitte den Pressemitteilungen des Kreises Calw auf deren Homepage. Testungen finden auch in Zavelstein im Konsul Niethammer Zentrum statt und  in Oberreichenbach im Dorfgemeinschaftshaus Oberkollbach.

In begrenztem Maße bieten wir täglich um 11.30 Uhr Schnelltests in der Praxis an. Bitte kommen Sie ohne Voranmeldung pünktlich um 11.30 Uhr an die Praxistür und klingeln. Das Ergebnis ist nach 20 min ausgewertet, bei positivem Ergebnis erfolgt die Meldung ans Gesundheitsamt und umgehend ein PCR Abstrich. Bitte rechnen Sie die Wartezeit draußen oder im Auto mit ein (warme Kleidung!), im Wartezimmer ist unter Pandemiebedingungen nicht genug Platz.  

Eine Voranmeldung ist zur Entlastung unserer Telefonleitung NICHT erforderlich. Wir bieten Tests nur um 11.30 Uhr an, zu anderen Zeiten wenden Sie sich bitte an die Testzentren. 

Notfallversorgung

In dringenden Notfällen nachts und am Wochenende, außerhalb der Zeiten der Praxisöffnung wenden Sie sich bitte an den hausärztlichen Bereitschaftsdienst unter der einheitlichen Rufnummer 116 117. Sie werden mit dem diensthabenden Kollegen verbunden, der ggf. auch Hausbesuche macht.

Am Samstag, Sonntag und an Feiertagen ist von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr die Ärztliche Notfallpraxis am Krankenhaus Calw geöffnet.

In akut lebensbedrohlichen Situationen wählen Sie die 112.


Urlaub

Die nächste sprechstundenfreie Zeit dauert von 29.03.2021 bis 10.04.2021. Urlaubsvertretung übernehmen folgende Praxen:

Praxis Dr. Ala

Dr. med. Sucan Ala - Fachärztin für Allgemeinmedizin
Stahläckerweg 4
75365 Calw
Tel.: +49 7051 - 6177

Praxis Dr. Stanojevic

Dr. med. Zoran Stanojevic
Calwer Str. 51
75389 Neuweiler
Tel. 07055 - 9320196

Und wenn anwesend die folgenden Allgemeinarzt-Praxen

Dres. med. Claudia und Adrian HettwerD.O. (DAAO) - Fachärzte für Innere- und Allgemeinmedizin
Lederstraße 35
75365 Calw
Tel.: +49 7051 965800
www.arztpraxis-hettwer.de

Dr. med Dietrich Pfeilsticker und Lothar Ginader - Ärzte für Allgemeinmedizin, Sportmedizin, Chirotherapie, Notfallmedizin, Reisemedizin
Bahnhofstraße 16
75365 Calw
Tel.: +49 7051 - 2410
www.praxis-calw.de

Dr. Mutschler - Facharzt für Allgemeinmedizin, Familienmedizin und Reisemedizin
Liebenzeller Str. 5-7
75365 Calw
Tel.: +49 7051 59292
www.dr-mutschler.de


Rezeptbestellungen

Für Medikamente, die in Ihrer Dauerverordnungsliste stehen, können telefonisch oder per Fax Wiederholungsrezepte bestellt werden. Bei Neuverordnungen sollte immer eine Besprechung mit einem der Ärzte erfolgen. Bei Fragen beraten Sie unsere Mitarbeiterinnen.

+49 7051 - 50660

+49 7051 - 967202